Apfelallergie Info

für Allergiker*innen

Apfelvielfalt: Die Chance für Apfelallergiker*innen!

Fast zwei bis 4 Millionen Menschen müssen auf das beliebteste Obst verzichten!

Quelle: Deutscher Allergie und Asthma Bund

 

Nach wie vor gibt es Apfelallergiker*innen die noch nie etwas davon gehört haben, dass es durchaus Apfelsorten gibt, die sie problemlos vertragen können. Manche davon haben über 25 Jahre und mehr keine Äpfel mehr gegessen.

BUND Lemgo und das Thema Apfelallergie

 

Verträglichkeit von Apfelsorten

Apfelallergiker*innen reagieren unterschiedlich auf Apfelsorten, so dass individuell geprüft werden muss, welche Sorten verträglich oder unverträglich sind. Um herauszufinden, welche Sorten für Allergiker*innen verträglich sind, starteten apfelbegeistere Mitglieder des "BUND Lemgo" unterstützt von dem "Allergiezentrum der Berliner Charité" eine Initiative. Sie riefen Allergiker*innen auf, ihnen Rückmeldungen zu schicken, welche Apfelsorten sie ohne Probleme essen können. Fazit dieser Erhebung: Bestimmte Apfelsorten werden als gut verträglich eingestuft. Diese Sorten haben einen hohen Polyphenolgehalt.

 

Trotz Apfelallergien wieder Äpfel essen können?

Wir von Bauer Jörn haben verschiedene Apfelsorten im Anbau, die bei Allergiker*innen getestet wurden. Die Umfragen bei diesen Sorten kamen zu folgenden Ergebnissen:

 

Diese Sorten sind unter anderem von Allergikern als besonders verträglich eingestuft.

 

Rubinette

35 verträglich | 6 unverträglich

 

Holsteiner Cox

13 verträglich | 2 unverträglich

 

Roter Boskoop

116 verträglich | 9 unverträglich

 

Wellant

12 verträglich | 1 unverträglich

Die Gesamt-Statistik zu verträglichen und unverträglichen Apfelsorten - (Stand Okt. 2020) abrufen unter:

https://www.bund-lemgo.de/apfelallergie.html

ACHTUNG! Bei hochgradig sensibilisierten Allergien sprechen Sie bitte mit Ihrem Facharzt und führen Sie versuche nur unter Aufsicht durch, um Komplikationen zu vermeiden.

 

Am besten selbst probieren, welche Apfel-Sorten für Sie bekömmlich sind.

 

Apfelsorten-Info

Geschmack:

Intensiv, süß-sauer, saftig.

Hauptverwendung:

wird vor allem roh gegessen. Wunderbar für Kuchen

Herkunft:

Zufallsämling, Elternsorten sind Golden Delicious und Cox Orange.

Beliebte alte norddeutsche Sorte.

Geschmack:

saftig, aromatisch, feinsäuerlich.

Hauptverwendung:

Tafelapfel, Backen, Kochen, Müsli,

Herkunft:

Cox Orange x unbekannt

Geschmack:

kräftig säuerlich, sehr aromatisch.

Hauptverwendung:

Tafelobst für Liebhaber säuerlicher

Kuchenapfel, Bratapfel, Kochen

Herkunft:

Zufallssämling

Geschmack:

kräftiges Aroma, harmonisches Verhältnis zwischen Zucker und Säure.

Hauptverwendung:

Tafelapfel, Kochen, Müsli, Salat,

Herkunft:

Kreuzung einer niederländischen Auswahl mit Elise. 

Das "Alte Land" an der Elbe

 

Der Kolster-Hof liegt in Hollern-Twielenfleth/Bassenfleth bei Stade in unmittelbarer Nähe der Elbe. Diese Region zählt zu den besten Lagen in Nordeuropa. Die fruchtbaren Böden bieten den Obstkulturen ideale Voraussetzungen für eine optimale Reife.

 

Das kann man an der intensiven Farbe der Äpfel und am wunderbaren Aroma der Früchte von Bauer Jörn sehen, riechen und schmecken.

Qualität und Leidenschaft

Seit Generationen ist der niedersächsische Kolster-Obsthof im Familienbesitz. Das sind Jahrhunderte, in denen die Geheimnisse und Kenntnisse des Obstbaus von Generation zu Generation weiter gegeben wurden.

 

Heute ist der Bauer Jörn - Obsthof ein moderner auf hochwertige Produkte und Früchte fokussierter Familien-Hof.

Quellenangaben:

BUND Ortsgruppe Lemgo

https://www.bund-lemgo.de

 

Comprehensive Allergy Center Charité

https://www.allergie-centrum-charite.de/allergie-centrum-charite-berlin/

 

#apfelallergien #apfelvertraeglichkeit #bauerjoern

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Joern Kolster | Webdesign: mediastudios24

Anrufen

E-Mail

Anfahrt